Studien und Berichte

Interessantes rund um Energie

Studien und Berichte


 


Aus der Computerbild

Anbieterwechsel wird zum Alltag, bleibt aber Männersache

Energiekostenoptimierung wird zum Alltag.
Daneben kommt die Studie zu dem Schluss, dass immer mehr Verbraucher unabhängig von Preiserhöhungen wechseln. Auch ohne ein entsprechendes Schreiben vom derzeitigen Anbieter, dass die Preise erhöht werden, suchen sich Stromkunden einen günstigeren Anbieter. „Die jährliche Optimierung der Energiekosten ist wie die Abgabe der Steuererklärung im Alltag vieler Verbraucher angekommen“, sagt Jan Lengerke von Verivox.

Zum Artikel


Pressemitteilung des DISQ: Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Studie: Stromanbieter 2015

Lohnender Anbieterwechsel, aber Vorsicht vor Preisfallen: nur ein Stromversorger mit Gesamturteil „sehr gut“.

Hamburg, 19.02.2015 – Die hohen Strompreise sind und bleiben ein Ärgernis. Warum nicht zehn Prozent oder mehr einsparen? Dass dies in vielen Städten durch eine Abkehr vom Grundversorger möglich ist, zeigt der Test von 35 Stromanbietern, den das Deutsche Institut für Service-Qualität im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv durchgeführt hat. Hauptergebnisse der breit angelegten
Untersuchung: enorme Unterschiede bei den Strompreisen, Vertragsbedingungen und auch beim Service. Nach wie vor gilt: Durch einen Wechsel des Stromanbieters lässt sich viel Geld sparen. Selbst die günstigsten Tarife der Grundversorger waren in vier der fünf untersuchten Großstädte überdurchschnittlich hoch. Ein Preisver-
gleich ist empfehlenswert. Im Test ließen sich durch einen Wechsel vom jeweiligen Grundversorger zum günstigsten Anbieter im Schnitt 12,6 Prozent sparen, bei Ökostrom durchschnittlich sogar 14,5 Prozent. „Noch größer wird der Spareffekt durch einen Wechsel, wenn der Verbraucher Strom im meist teuren Basistarif des Grundversorgers bezieht“, ergänzt Bianca Möller, Geschäftsführerin des Deutschen Instituts für Service-Qualität.

Pressemitteilung zur Studie Stromanbieter 2015


Artikel der Verbraucherzentrale

Viel Scheu vor dem Energieanbieterwechsel.
Eine Onlineumfrage der Verbraucherzentralen zeigt, dass das Einsparpotential noch oft ungenutzt bleibt.
Die Verbraucherzentralen der Bundesländer haben eine Onlineumfrage zum Thema „Wechsel des Strom- und Gasanbieters“ durchgeführt. Mit der zum Weltverbrauchertag (15. März 2015) gestarteten Befragung wollten die Verbraucherzentralen herausfinden, ob und wie oft Verbraucher schon den Vertrag oder Versorger gewechselt haben, was sie von einem Wechsel abhält und welche Aspekte ihnen bei einem neuen Vertrag/neuen Anbieter besonders wichtig sind. Anlass der Umfrage war, dass laut Studien die meisten Verbraucher mit den Energiepreisen unzufrieden sind; insbesondere, weil sinkende Energiepreise kaum bei den Verbrauchern ankommen.

Artikel der Verbraucherzentrale